Unsterblich

Still und leise bist Du gegangen auf eine Weise,
wünschte wärst nur fort, auf einer neuen Reise.

Doch ohne ein letztes Wort von Dir,
hinterlässt es nur tiefe Trauer in mir.

Dein Herz hat plötzlich aufgehört zu schlagen,
das ist doch keine ART, dass muss ich hier mal sagen.

In jener Nacht pochte laut mein Herz,
denn durch mich drang intensiver Schmerz.

Wusste nicht wie um mich geschah,
warst noch bei mir, Heute ist mir das klar.

Haben Menschen doch die Gabe Engeln zu begegnen,
können jedoch meine Tränen nicht aus dem Weg ebnen.

Gehörst für uns zu den besonderen Menschen,
so bleibst Du auch für immer in unseren Herzen.

Es war schon außergewöhnlich was gemeinsam uns verband,
eine Zeit mit Spaß am Swappen und Zeichnen aus einer Hand.

Und doch scheint das Leben als Weg auf dem wir wandeln,
uns bleibt nur die Erinnerung, egal wie wir weiter handeln.

Auch wenn Du nun nicht mehr unter uns bist,
bleibst für mich und andere auf ewig unsterblich.

von
MF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − 4 =